unter diesem Motto haben die diesjährigen Abiturienten des J.-W.-v.-Goethe-Gymnasiums Chemnitz ihre Zeugnisse entgegengenommen. Außergewöhnliche Umstände erforderten dabei außergewöhnliche Maßnahmen. Coronabedingt fand die Zeugnisausgabe nicht wie sonst im Rahmen eines Abiballs statt. Aufgeteilt in die Tutorengruppen mit beschränkter Teilnehmerzahl wurde diesmal die Zeugnisausgabe in der Schule durchgeführt. Um trotzdem weiteren Gästen einen Eindruck von der Zeugnisausgabe zu ermöglichen, haben wir die "Übergabe" live in eine Schulturnhalle übertragen, in der selbstverständlich alle Coronaregeln eingehalten wurden. Dabei unterstützte uns die Firma schlau-mieten.de unkompliziert. Dem Geschäftsführer, Herrn Prager und seinen Mitarbeitern sei hiermit noch einmal herzlich Dank gesagt. Originelle Ideen der Abiturienten, die nebenbei gesagt, eines der erfolgreichsten Ergebnisse im Abitur der letzten Jahre erreichten (z. B. 5 mal Traumnote 1,0), haben unterstützt durch die Eltern für weitere Highlights gesorgt. So wird uns das Abijahr 2020 trotz widriger Umstände sicher noch lange positiv in Erinnerung bleiben.

Der erste Schritt zur umfassenden Digitalisierung unserer Schule hat endlich begonnen. Unser Schulträger investiert knapp eine halbe Million Euro in die Vernetzung der Schule.

Der Fördermittelbescheid für die gesamte Stadt Chemnitz wurde am 27.07.2020 an unserer Schule durch den Kutusminister Piwarz übergeben.

Mittlerweile schreiten die Bauarbeiten voran, wenn auch nicht immer reibungslos.

 

Neuartige Umstände erfordern neue Ideen. Passend zur Innovationskraft findet der aktuelle "Jugend forscht" Wettbewerb als Instachallenge statt. Unsere Schule ist mit einer Schülerin vertreten. Bitte votet für Annika unter Jugend forscht #instachallenge.